Sechs Bänke laden auf der Minigolfanlage zum Verweilen ein

Seit seiner Wiedereröffnung erfreut sich die sanierte Minigolfanlage im Alten Kurpark großer Beliebtheit. Gerade bei heißen Temperaturen oder nach einer anstrengenden Runde laden sechs Bänke zum Ausruhen und Verweilen ein. Gestiftet wurden diese von „Wir für Bad Soden e.V.“. Der Verein setzt sich seit jeher unter anderem dafür ein, die Attraktivität der Stadt für Einheimische wie für Besucher zu steigern. Für die Bänke auf der Minigolfanlage spendete der Verein 3.800 Euro, finanziert durch Spenden und Mitgliedbeiträge.

„Die Minigolfanlage gehört einfach seit Jahrzehnten zum Bad Sodener Stadtbild dazu. Dass sich „Wir für Bad Soden e.V.“ hier engagiert und uns so bei der Sanierung unterstützt hat, freut mich sehr. Das Engagement des Vereins hat in den vergangenen Jahren schon viele Projekte ermöglicht, nun kommt ein weiteres hinzu, das in der Bürgerschaft sicherlich hohe Wertschätzung erfahren wird“, sagt Bürgermeister Dr. Frank Blasch.

Günter Aigner, stellvertretender Vorsitzender von „Wir für Bad Soden e.V.“: „„Ich bin froh, dass der Verein wieder etwas für die Stadt und ihre Bürger geschaffen hat.“

Die Minigolfanlage hat täglich zwischen 11:00 Uhr und 19:00 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen fünf Euro, Kinder unter zwölf Jahren drei Euro. Am Eingang werden die Kontaktdaten erhoben und die Besucher gebeten, die bekannten Abstands- und Hygieneregeln zu beachten. Der Eingang befindet sich direkt im Alten Kurpark. 


Bürgermeister Dr. Frank Blasch mit dem stellvertretenden Vereinsvorsitzenden von "Wir für Bad Soden e.V.", Günter Aigner, beim Probesitzen der neuen Bänke auf der sanierten Minigolfanlage.