"Bella" strahlt vor Lebensfreude

Sie strotzt vor Freude am Sein, Witz und viel weiblicher Ausstrahlung. „Bella“ ist ein 1,80 Meter großes, farbenprächtiges Kunstwerk aus einem Glasfaserverbundstoff. Derzeit sorgt sie für wohlwollende und schmunzdelnde Blicke, wenn man sie im Foyer der Tourismusinformation an der Königsteiner Straße 77 entdeckt.  Auf jeden Fall ist „Bella“ eine außergewönliche Figur. Geschaffen hat sie die Kasseler Künstlerin Eva-Maria Frey. Auch wenn „Bella“ ein Unikat ist, so gibt es doch 29 weitere Frauenfiguren der Künstlerin, die in den hessischen Heilbädern und Kurorten mit Prädikat zu sehen sind. Bad Soden am Taunus bekam im vergangenen Jahr den Titel „Ort mit Heilquellenkurbetrieb“ vom Hessischen Wirtschaftsministerium  verliehen. 
Der Hessische Heilbäderverband hat „Bella“ mit ihrem genießerischen Lächeln und ihrer Lebensfreude der Stadt Bad Soden am Taunus als ideale Botschafterin und als Geschenk überlassen; sie wurde in diesen Tagen von Bürgermeister Dr. Frank Blasch in Empfang genommen. „Bella ist ein Zeichen für die Verbundenheit der Heilbäder in Hessen“, erklärte der Rathaus-Chef. In der nächsten Zeit werde überlegt, wo die Skulptur ihren endgülten Standort bekommt.