Corona-Maßnahmen ab 02. November

„Unser oberstes Ziel ist es, die Zahlen der Corona-Neuinfektionen zu reduzieren und dadurch eine Nachverfolgung der Infektionsketten wieder möglich zu machen“, sagt Bad Sodens Bürgermeister Dr. Frank Blasch. „Um dies zu erreichen, müssen wir alle mit teils schmerzhaften Einschränkungen leben. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir durch diese gemeinsame Kraftanstrengung einen ganz wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft leisten und es so möglich ist, ein gemeinsames Weihnachtsfest und auch ein gutes Jahr 2021 zu verleben.“

 

Konkret gelten für die Stadt Bad Soden am Taunus ab Montag bis zunächst einschließlich dem 30. November 2020 folgende Maßnahmen:

Die Stadtgalerie sowie das Stadtmuseum schließen, ebenso Kunst- und Musikschulen. Stadtführungen können nicht stattfinden. Die Stadtbücherei bleibt für Ausleihen und Rückgaben geöffnet, ein längeres Verweilen ist nicht möglich. Es gilt Maskenpflicht.

Die Stadt schließt ab Montag sämtliche Sportstätten, das betrifft alle Sporthallen und Sportplätze sowie Bolzplätze. Da Sportausübung allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand weiterhin erlaubt ist, bleibt die Tartanbahn auf der Sportanlage Sauerborn zugänglich. Spielplätze bleiben geöffnet.

Städtische Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, werden abgesagt. Das betrifft konkret die verbleibenden Veranstaltungen der aktuell laufenden Mendelssohn Tage der Musik am 05. November 2020 (Kinderkonzert „Till Eulenspiegels lustige Streiche) sowie am 08. November 2020 (Liederabend „Im Garten Eden“).

Die Mehrzweckräume in der Hasselgrundhalle sowie im Bürgerhaus Neuenhain werden geschlossen, insbesondere auch für den Übungsbetrieb von Vereinen und sonstigen Institutionen.

Die Verwaltung ist weiterhin erreichbar. Wir bitten Sie, Ihre Anliegen primär telefonisch oder per E-Mail zu klären und persönliche Vorsprachen nur in dringenden Fällen vorzunehmen. Das Bürgerbüro im Paulinenschlösschen bleibt geöffnet, arbeitet allerdings ausschließlich per Terminvergabe. Termine können unter  +49 6196 208-800 vereinbart werden. In der gesamten Verwaltung herrscht Maskenpflicht.

Städtische Gremien tagen weiterhin unter strengen Hygieneauflagen und wenn möglich auch digital.

Der Wertstoffhof bleibt geöffnet, es gilt Maskenpflicht. Bioabfallsäcke und Gelbe Säcke sind weiterhin in „Tütenkisten“ vor dem Paulinenschlösschen, dem Rathaus und in den Windfängen des Bürgerhauses in Neuenhain zur Selbstabholung ausgelegt.

Friedhöfe bleiben geöffnet, für Besuche gibt es keine Maskenpflicht. Anders bei Beisetzungen, hier gilt eine Maskenpflicht im Innen- und Außenbereich für die gesamte Dauer der Beisetzung.

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, bereits am Wochenende Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren und auch auf die beliebten Halloween-Spaziergänge zu verzichten.