„Cowboy Klaus und das pupsende Pony“ – Kindertheater am 04. Mai 2018

Mit dem Stück „Cowboy Klaus und das pupsende Pony“ dürfen die kleinen Zuschauer ein Stück Wilden Westen erleben – inklusive echter Cowboy-Songs.

Und das passiert in der Prärie:

Cowboy Klaus lebt zusammen mit seinem Schwein Lisa auf der Farm „Kleines Glück“ im Wilden Westen. Dort träumt der kleine Cowboy mit dem riesigen Hut von all den Dingen, die den Wilden Westen so schön wild machen…. Er träumt vom Lassowerfen, Kühefangen, von einem richtigen Pferd, mit dem er in die Abendsonne reitet…. Beim Kuh-Casting lernt er Lisa kennen, eine Kuh aus der Schweiz, die so wunderschön auf dem Seil tanzt, und bei der Gartenarbeit begegnet ihm ein pupsendes Pony. Ob er darauf reiten kann?

Die Geschichten von Cowboy Klaus überwinden die Klischees gewöhnlicher Cowboy-Romantik und erschaffen einen sanften Helden, mit dem sich jedes Kind identifizieren kann. Ein Theaterstück, das Mut macht, auch mal ungewohnte Wege zu gehen. Gespielt mit Tischmarionetten, Schattenfiguren und Plüschtieren.

Der Eintritt für das unterhaltsame Westernabenteuer kostet mit der Familienkarte 10,00 €. Der Vorverkauf in der Stadtbücherei hat bereits begonnen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am Samstag von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Für weitere Informationen steht das Team der Stadtbücherei unter der Telefonnummer 06196 / 2 08 - 255 gerne zur Verfügung.

Foto: Blinklicht-Theater