Jetzt ist es amtlich 

Dort, wo sonst die künftigen Brautleute im Trausaal im Bürgerzentrum Frankfurter Hof in Sulzbach die Ehe schließen, nahmen am vergangenen Freitag die Bürgermeister von Bad Soden am Taunus, Dr. Frank Blasch, und sein Sulzbacher Amtskollege Elmar Bociek Platz, um die Vereinbarung zur interkommunalen Zusammenarbeit ihrer Standesämter zu unterzeichnen. Ab März 2020 werden die Sulzbacher Standesamtsaufgaben an das Bad Sodener Standesamt übergehen. Das betrifft alle Verwaltungsaufgaben rund um Eheschließungen, Geburten und Todesfälle.

Hier können Sie sich trauen

Trauungen werden auf Wunsch auch weiterhin im Trausaal in Sulzbach durchgeführt. Rund 40 Paare gaben sich jedes Jahr dort das Ja-Wort. In Bad Soden können sich Paare im Trausaal im Alten Kurpark oder auch im historischen Badehaus trauen lassen. Bereits 2009 hat die Stadt Schwalbach ihre Standesamtsaufgaben an das Bad Sodener Standesamt übertragen. Um den erhöhten Arbeitsaufwand zu bewältigen, wurden Stellen aufgestockt. Insgesamt fünf Standesbeamte kümmern sich künftig um die Standesamtsbelange der drei Kommunen.

So finden Sie uns

Das Bad Sodener Standesamt befindet sich im Rathaus in der Königsteiner Straße 73. Parkplätze gibt es direkt auf der Königsteiner Straße (Kurzzeitparken bis zu einer halben Stunde), auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus (kostenpflichtig) oder in unmittelbarer Nähe im Parkhaus am Bahnhof (erste Stunde kostenfrei).

Geöffnet hat das Standesamt von Montag bis Donnerstag von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie freitags von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr.  

Foto : Am 18. Oktober 2019 besiegelten die beiden Bürgermeister Dr. Frank Blasch (Bad Soden am Taunus, 2.v.l.) und Elmar Bociek (Sulzbach, 2.v.r.) offiziell die im Frühjahr 2020 bevorstehende Übertragung der Aufgaben an das Bad Sodener Standesamt.

Armin Knipfer (l.), Erster Stadtrat in Bad Soden, und Hans-Jürgen Wieczorek (r.), Erster Beigeordneter der Gemeinde Sulzbach, vervollständigten den Kreis der anwesenden politischen Mandatsträger.