Heather Allen & Guest – „Heterotopien oder: cracking good compulsions“

05.06. - 27.06.2021

Eröffnung: Samstag, 05.06.2021, 15:00 - 18:00 Uhr

Heather Allen war in den Neunzigern für ihre Installationen bekannt, in denen weibliche Miniatur-Figuren in uniformen Trainings-Anzügen Formationen bildeten, die in ihrer Homogenität zum Ausschluss von Außenseiterinnen führte. Inzwischen hat sich ihr Interesse erweitert auf die Erschließung jener Räume, die Foucault als Heterotopien bezeichnet. Das sind Anders-Orte, an denen sich Menschen aus verschiedenen Herkünften, Milieus und Klassen begegnen und vermischen, wie z.B. Galerien, Parks, Schulen, Kasernen, Bordelle, Kinos, Bibliotheken und Theater. Heather Allen, geboren in England, lebte seit 1997 in Frankfurt und ist seit 2006 in Berlin zuhause. 

In Kooperation mit dem Taunus Art Club e.V.
www.taunus-art-club.eu