Reisepass / Kinderreisepass / vorläufiger Reisepass

 

In vielen Ländern außerhalb der Europäischen Union (EU) benötigen Sie bei der Einreise einen Reisepass. Den Reisepass müssen Sie persönlich beantragen. Sie beantragen den Reisepass grundsätzlich im Passamt an Ihrem Wohnort, bei mehreren Wohnsitzen im Passamt an Ihrem Hauptwohnsitz.

Der Reisepass kann für jede Person mit deutscher Staatsangehörigkeit, unabhängig von ihrem Alter, beantragt werden.

Der Reisepass kann also auch bereits für Kinder ab 0 Jahren ausgestellt werden. Wenn Sie mit Ihrem Kind ins Ausland reisen, wird empfohlen statt eines Kinderreisepasses einen normalen biometrischen Reisepass zu beantragen, da der Kinderreisepass oder Personalausweis in einigen Reiseländern wie beispielsweise den USA nicht anerkannt wird. Zudem hat der Kinderreisepass eine sehr begrenzte Gültigkeitsspanne von einem Jahr.

Bei der Stadt Bad Soden am Taunus finden Sie das Passamt im Bürgerbüro.

 

Unterlagen

Für die Beantragung des Reisepasses benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • einen gültigen Ausweis (Reisepass, Personalausweis, Kinderreisepass),
  • ein aktuelles Foto (nicht älter als sechs Monate) im Passformat (45 x 35 mm), Hochformat, Frontalaufnahme, ohne Kopfbedeckung und ohne Bedeckung der Augen = ein sogenanntes biometrisches Lichtbild,
  • Ihren bisherigen Reisepass, sofern vorhanden,
  • ggf. Ihre Geburtsurkunde (z.B. bei Verlust der bisherigen Pass- und Ausweisdokumente oder bei Erstausstellung eines Passes für Minderjährige bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres),
  • bei der Antragstellung für Minderjährige: Ausweis oder Reisepass des anwesenden Sorgeberechtigten, sowie die Einverständniserklärung und eine Kopie des Ausweises oder Reisepasses des nicht anwesenden Sorgeberechtigten oder den Sorgerechtsnachweis bei nur einem Sorgeberechtigten bzw. eine Negativbescheinigung des Jugendamtes bei Alleinerziehenden,
  • Minderjährige, für die ein Reisepass beantragt wird, müssen bei der Beantragung persönlich erscheinen.  
  • bei Personen mit Namensänderung: die Namensänderungsurkunde,  
  • bei einer weiteren Staatsangehörigkeit: den Nachweis darüber (z. B. Nationalpass), 
  • bei der Antragstellung für einen vorläufigen Reisepass muss ein Nachweis vorliegen, dass bis zu Reiseantritt nicht mehr genügend Zeit bleibt, um einen normalen Reisepasses  per Expressverfahren zu beantragen (siehe Lieferzeiten und Gebühren.) Zudem sollten Sie sich zuvor versichern, dass Ihr Reiseland ein vorläufiges Dokument akzeptiert. 
  • bei Personen, die bspw. aus beruflichen Gründen mehr als einen Reisepass benötigen, muss eine entsprechende Begründung in Form einer sogenannten Zweitpassbescheinigung vorliegen. 

Bei einer Erstausstellung oder bei Zuzug in eine Stadt/Gemeinde bzw. Zuzug aus dem Ausland kann es ggf. erforderlich sein, weitere Unterlagen mitzubringen. Im Zweifel informieren Sie sich bitte vorab im Bürgerbüro.


Gebühren

Wenn Sie unter 24 Jahre alt sind, beträgt die Gebühr

  • für einen Reisepass EUR 37,50 ,
  •  für einen Reisepass im Expressverfahren EUR 69,50.

 

Ab dem 24. Lebensjahr beträgt die Gebühr

  • für einen Reisepass EUR 60,00,
  • für einen Reisepass im Expressverfahren EUR 92,00

 

Der Reisepass umfasst 32 Seiten. Sie können auch einen Reisepass mit 48 Seiten beantragen. In diesem Fall müssen Sie einen Zuschlag in Höhe von EUR 22,00 zahlen.

Der Zuschlag beträgt EUR 32,00 für einen Reisepass im Expressverfahren.


Die Gebühr (ohne Zuschläge) verdoppelt sich, wenn:

  • die Ausstellung außerhalb der behördlichen Dienstzeiten vorgenommen werden muss

oder

  • die Ausstellung nicht bei der örtlich zuständigen Passbehörde beantragt wird
  • bei Beantragung vor Vollendung des 24. Lebensjahres 37,50 Euro
  • bei Beantragung nach Vollendung des 24. Lebensjahres 60,00 Euro
  • bei Beantragung eines Expresspasses zuzüglich 32,00 Euro
  • bei Beantragung eines 48-Seiten-Passes zuzüglich 22,00 Euro
  • bei Beantragung eines vorläufigen Reisepasses 26,00 Euro
  • bei Beantragung eines Kinderreisepasses 13,00 Euro

 

Gültigkeit

  • bei Beantragung vor Vollendung des 24. Lebensjahres 6 Jahre
  • bei Beantragung nach Vollendung des 24. Lebensjahres 10 Jahre
  • bei Beantragung eines vorläufigen Reisepasses 1 Jahr
  • bei Beantragung eines Kinderreisepasses 1 Jahr
  • bei Ausstellung eines Zweitpasses 6 Jahre

 

Zahlungsart

Die Gebühren können in Bar oder per EC-Karte entrichtet werden.

 

Lieferzeiten

Im normalen Antragsverfahren dauert es bis zur Fertigstellung des Reisepasses durch die Bundesdruckerei etwa vier bis sechs Wochen.

 

Per Expressverfahren garantiert die Bundesdruckerei eine Lieferung innerhalb von vier Werktagen nach Antragstellung (sofern der Antrag bis 12:00 Uhr bei der Bundesdruckerei eingegangen ist, sonst zählt die Lieferfrist erst ab dem darauffolgenden Tag.)

Vorläufige Reisepässe und Kinderreisepässe können in der Regel direkt vor Ort ausgestellt und entgegen genommen werden. Hierbei ist aber zu beachten, dass nicht alle Länder diese Dokumente zur (visafreien) Einreise akzeptieren.

 

Rechtsgrundlagen

§ 1 Paßgesetz (PaßG)

§ 15 Passverordnung (PassV)

 

Hinweise

  • Sie müssen bei der Beantragung des Reisepasses persönlich anwesend sein, damit Ihre Identität überprüft werden kann
  • ab dem 10. Lebensjahr besteht Unterschriftspflicht, ab dem 6. Lebensjahr darf eine Unterschrift geleistet werden
  • für Kinder ab 6 Jahren ist bei Beantragung des Reisepasses die Aufnahme von Fingerabdrücken notwendig

 

Online-Statusabfrage

Hier geht's zur Statusabfrage

Wenn Sie einen Reisepass beantragt haben, können Sie hier sehen, wie der Status Ihrer Beantragung ist.

 

Links und Downloads

Einverständniserklärung für die Ausstellung (bei Minderjährigen)

Kontakt

Name

Telefon

E-Mail

Bürgerbüro

+49 6196 208-800

buergerbuero@stadt-bad-soden.de