Tipps zum Wasser sparen

Wasserhahn

Trinkwasser ist ein wertvolles Gut. Haben wir alle Einsparpotentiale ausgeschöpft?

Noch mehr Trinkwasser kann eingespart werden, wenn hier und da Kleinigkeiten geändert werden, zum Beispiel:

  • häufiger duschen statt baden
  • beim Händewaschen und Einseifen zwischendurch den Wasserhahn schließen
  • einen Zahnputzbecher nutzen
  • die Toilettenspülung nur kurz betätigen bzw. die Spartaste benutzen
  •  den Geschirrspüler im Öko-Waschgang betreiben
  • Waschmaschine und Spülmaschine nie halb beladen laufen lassen: Zweimal halb verbraucht auch im Spargang mehr Energie und Wasser als einmal voll!
  • Obst und Gemüse in einer Schüssel reinigen
  • Schluss mit tropfenden Wasserhähnen und undichten WC-Spülkästen! Bis zu 5.000 l pro Haushalt gehen jährlich durch den stetigen Verlust durch undichte Dichtungen verloren
  • Perlstrahler, Durchflussbegrenzer und Sparduschköpfe optimieren den Wasserstrahl und senken so den Verbrauch ohne Komfortverlust. Perlstrahler und Durchlaufbegrenzer teilen den Wasserstrahl am Hahn oder mischen dem Wasser Luft bei. So erhöhen sie den Wasserdruck und die Wasseroberfläche – bei gleichbleibendem Reinigungskomfort
  • Stammkunde werden bei einer Auto-Waschanlage mit dem Blauen Engel: Hier wird Waschwasser mehrfach benutzt und Schadstoffe werden abgeschieden. Nebenbei: Muss das Auto wirklich jede Woche durch die Waschanlage?

Ansprechpartner

Abteilung Tiefbau und Heilquellen
Hauptstraße 45
65812 Bad Soden am Taunus
Montag
- Uhr
- Uhr
Dienstag
- Uhr
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
- Uhr
Freitag
- Uhr