Bad Soden ausgezeichnet.JPG

Bad Soden als „Ort mit Heilquellenkurbetrieb“ ausgezeichnet

Seit dem 21. März 2019 darf sich Bad Soden am Taunus offiziell „Ort mit Heilquellenkurbetrieb“ nennen. Die entsprechende Urkunde nahm Bürgermeister Dr. Frank Blasch von Horst Wenzel (Regierungspräsidium Kassel) während einer kleinen Feierstunde vor dem Badehaus entgegen.


Heilquellenkurbetrieb

Das Weiterführen des Prädikats „Heilbad“ war angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen in der Stadt nicht mehr möglich. „Der Deutsche Wetterdienst hat uns bestätigt, dass wir die bioklimatischen Voraussetzungen für das Prädikat „Ort mit Heilquellenkurbetrieb“ erfüllen“, erläutert Bürgermeister Dr. Frank Blasch.



Urkunde Heiquellenkurbetrieb.JPG

Bewährtes Heilwasser

Das Prädikat wird nur an Orte verliehen, die staatlich anerkannte Quellen mit natürlichem, wissenschaftlich anerkanntem und bewährtem Heilwasser haben und außerdem über kurortgerechte Park- und Grünanlagen mit einem ausgeschilderten Wegenetz für Wanderungen und Terrainkuren verfügen.


Gesundheitsstandort Bad Soden am Taunus: Elf nutzbare Quellen

„Somit bleibt Bad Soden am Taunus auf jeden Fall immer ein lohnendes Ziel für Erholungssuchende und Gäste, die unseren Gesundheitsstandort unter anderem mit vier Parkanlagen und elf frei zugänglichen Heilquellen zu schätzen wissen“, so Dr. Blasch.


















Ansprechpartner

Abteilung Organisation und Personal

Königsteiner Straße 73
65812 Bad Soden am Taunus
Montag
- Uhr
- Uhr
Dienstag
- Uhr
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
- Uhr
Freitag
- Uhr