Die Evangelische Kirche Bad Soden

Ev Kirche_BS.JPG

Die Evangelische Kirche in der heutigen Straße "Zum Quellenpark" wurde 1716 umgebaut und eingeweiht. Der Kirchturm ist 1877 als Ergänzung hinzugekommen. Ursprünglich stand an der Stelle der heutigen Kirche eine 1483 geweihte Kapelle, deren 1510 angebaute Sakristei noch heute erhalten ist, während die Kapelle im Dreißigjährigen Krieg zerstört wurde.

Die erste Orgel wurde 1722 in der Kirche eingeweiht; ein Wappen des Stifters hängt über der Sakristeitür. Ein weiteres Wappen rechts neben der Turmeingangstür erinnert an den Stifter des Baugrunds, Graf von Solms-Münzenberg zu Rödelheim.

1995 und 1996 wurde die Kirche umfassend renoviert. Dabei entdeckte man unter mehreren Malschichten an den Emporen 22 barocke Tafelbilder auf elf Bildtafeln. Sie zeigen Jesus Christus, die 12 Apostel und Paulus sowie acht Propheten und Hohe Priester des Alten Testaments. Sie wurden vermutlich um 1720 im Zuge der Neuerrichtung des Kirchenschiffs und der damit verbundenen Neugestaltung der Kirche angefertigt. Vergleiche mit ähnlichen Darstellungen, z.B. in der Sulzbacher Kirche, lassen die Arbeiten dem Weißbinder und Maler Conrad Jäger zuschreiben (geboren 1672 in Kirdorf, gestorben 1750 in Schönberg bei Kronberg).

Weitere Informationen unter www.badsoden-evangelisch.de.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Bad Soden am Taunus

Königsteiner Straße 73
65812 Bad Soden am Taunus

Adresse

Evangelische Kirche Bad Soden
Zum Quellenpark 54
65812 Bad Soden am Taunus